Aktuell

Kirchenvorstand in Klausur

Am dritten Januarwochenende hat sich der Kirchenvorstand zu einer Klausurtagung in den Pfarrhof Bergkirchen zurückgezogen.

Schwerpunktmäßig bestimmten Fragen rund um den geplanten Neubau des Gemeindezentrums in Stöcken und um die inhaltliche Ausrichtung der Gemeindeaktivitäten die Beratungen.

Neben der Arbeit an Sachfragen kam auch die Gemeinschaftspflege nicht zu kurz. Gemeinsames Musizieren und Erzählen, sowie zusammen lachen über manche erinnerte Anekdote trugen zum entspannten und vertrauensvollen Klima im Leitungsgremium der Kirchengemeinde bei. Dazu standen auch eine gemeinsame Bibelarbeit und eine Andacht in der alten romanischen Kirche auf dem Programm.

Mit dieser Klausurtagung hat das Sitzungsjahr 2020 einen guten Anfang genommen, und mit Lust und Zuversicht blicken wir den Aufgaben der nächsten Monate entgegen.

Vertrag unterzeichnet

Vor dem Notar Müller-Eising wurde jetzt der Vertrag zum Verkauf der Bodelschwinghkirche in Ledeburg an die E. PAULIN WOHNUNGSBAU GmbH unterzeichnet.
Auf dem Gelände der Bodelschwinghkirche ist die Errichtung einer Wohnanlage mit ca. 50 Wohneinheiten geplant.

Der Besitzübergang der Immobilie erfolgt in zwei Schritten: Nach Genehmigung des Vertrages durch das Landeskirchenamt und der Zahlung der ersten Teilrate wird der Bereich Pfarrhaus/Garagen zeitnah an den neuen Besitzer übertragen. Die Bodelschwinghkirche selbst wird bis Ende 2021 weiterhin von der Kirchengemeinde  genutzt.

Ein Architektenwettbewerb für den Neubau eines Kirchenzentrums und einer neuen Kindertagesstätte am Standort der ehemaligen Corvinuskirche in Stöcken ist ausgelobt. Die Entscheidung des Preisgerichts ist für Mitte März 2020 geplant.

Über weitere Details wird der Kirchenvorstand bei der Gemeindeversammlung am 26. Januar 2020 informieren. Sie beginnt um 11 Uhr mit dem Gottesdienst in der Bodelschwinghkirche.